Work-Life-Balance: was du darüber nicht wusstest

By Nadya Bujnowski | Leistungssteigerung

Wenn wir uns mal bildlich vorstellen was Work-Life-Balance eigentlich heißt wird schnell klar, dass es uns sogar daran hindert wenigstens in einem der beiden Lebensbereiche das zu erreichen was wir wirklich wollen. 

Denn eine Balance zu halten heißt sich in der Mitte beider "Extreme" zu bewegen und folglich in keinem der beiden Dinge das Maximum jemals erreichen zu können.

Erfahre was das nun für dich bedeutet wenn du sowohl privat als auch beruflich erfolgreich & zufrieden sein willst. Und verstehe was sich viel mehr lohnt anzustreben statt einer (illusionistischen) Work-Life-Balance.

More...

Die Illusion einer Work-Life-Balance und wieso Unternehmen sie uns vorgaukeln

Ganz nüchtern betrachtet ist die Absicht eine Work-Life-Balance zu erreichen ein Wunschgedanke, der sogar irgendwie sinnlos wäre, wenn er real wäre. 

Bitte nicht falsch verstehen, ich bin ja selbst Arbeitnehmerin mit vielen Hobbies und dem Wunsch viel Zeit mit Freunden & Familie zu verbringen. Aber wie soll das gehen, wenn ich Privates und Berufliches ständig ausgleichen soll? Wenn ich für beides nur "halb so viel" Zeit habe?

Ich gehe sogar einen Schritt weiter:

Ich wäre bzw. ich war in manchen Phasen weder meinem Umfeld eine gute Freundin noch meinem Arbeitgeber eine gute Mitarbeiterin. Und ich selbst war ziemlich bedrückt. Was war los?

Ich habe versucht es allen gleichzeitig recht zu machen, meinem Freundeskreis und meinen Kollegen/ Vorgesetzten. Und mir selbst. 

Nur was ich beobachten konnte war genau das Gegenteil! Ich versuchte ständig an alles zu denken. Wollte jeden Weg, jede Minute so effektiv wie möglich nutzen und einige Dinge gleichzeitig erledigen. Ich wollte gleichzeitig in unterschiedliche Richtungen gehen.

Leider bzw. zum Glück habe ich gemerkt, dass das unmöglich ist bzw. nur in ganz wenigen Fällen tatsächlich realistisch ist. Vielmehr war das Ergebnis: Stress, Schlafmangel, Unzufriedenheit, Angespanntheit, Kopfschmerzen. Sowie das ernüchternde Bild nicht annähernd das erreicht zu haben was ich mir für meine Lebensbereiche gewünscht habe. 

Der vermeintliche Vorteil für Unternehmen mit "Work-Life-Balance" zu werben

Für Werbetreibende spielt Realität aber kaum eine Rolle. Das wissen auch HR-Fachkräfte. Nachdem sich der Ausdruck "Arbeit & Leben in Balance" so positiv in unserer Gesellschaft verankert hat, nutzen Unternehmen es auch um Personal zu gewinnen.

Sie prägen unsere falsche Wahrnehmung sogar noch mehr, z.B. mit Versprechen wie Home Office, x Tage Urlaub, Überstundenausgleich oder Vertrauensarbeitszeit, Teamevents, etc. 

Dies soll suggerieren, dass wir hier neben der Arbeit auch Zeit für Spaß und Erholung haben, dass wir flexibler sind und dass uns vertraut wird. Wir denken daraufhin das sei etwas Gutes und streben diesen illusionistischen Zustand sogar an.

Aber genau das ist das Problem bzw. es ist die Ursache & das Problem zugleich.

Wozu Work-Life-Balance Angebote tatsächlich führen

Das unrealistische Ziel beides mit maximalem Erfolg unter einen Hut zu bekommen löst letztendlich folgendes in uns aus: 

1) Verminderung der Bereitschaft sich auf die jeweiligen Situationen wirklich einzulassen, 

2) vermischt zwei Themen die konträr zueinander sind

3) erfordert viel mehr Konzentration, Organisation, Zeit und Ausdauer  

4) führt dazu dass wir uns mit weniger zufrieden geben, und

5) führt dazu dass wir krank werden, einen Burnout bekommen, schneller erschöpft, energielos, unmotiviert sind und uns schlecht fühlen.

Und leider hilft es uns da nicht, wenn wir die Möglichkeit haben im Home Office zu arbeiten. Das macht es ja noch viel schwieriger sich auf die eine Sache, in dem Fall die Arbeit, zu konzentrieren. Heißt also mehr Stress, mehr Zeitaufwand, höhere Anstrengung mit den Gedanken bei dieser Sache zu bleiben, mehr Ablenkungen in eine völlig andere Richtung möglich. 

Flexibilität wird uns nicht gegeben, sie wird von uns verlangt. Deshalb fühlen wir uns in der Pflicht auch Berufliches während der Freizeit zu erledigen.

Das Ende vom Lied einer Work-Life-Balance

Das Ende vom Lied wird sein, dass wir verlernen uns ganz konkret auf eine Sache zu fokussieren und einzulassen. Wir werden immer weniger leisten können und uns an diesen Zustand gewöhnen. Ja wir werden ihn sogar verteidigen und uns das Gefühl geben dass wir das Beste getan haben.

Viele Unternehmen werden vermutlich nie verstehen, was sich hinter diesem falschen Wunsch tatsächlich verbirgt. Die Zahl der stressbedingten Erkrankungen wird sich erhöhen und dabei werden Firmen versuchen noch mehr in Richtung Ausgleich und Balance zu tun. 

Dabei ist das Gegenteil die einzig richtige Maßnahme für Erfolg, Zufriedenheit, Produktivität und das Erreichen von Großartigem!

Firmen sollten den Mitarbeitern helfen sich auf ihr jeweiliges Arbeitsziel zu fokussieren, produktiver zu werden und weniger Ablenkungen ausgesetzt zu sein.

Das Ziel sollte der Fokus sein!

Der Fokus spielt (wie immer) eine wichtige Rolle

Wenn du in der Arbeit bist, dann sei mit ganzem Verstand, Herz und Körpereinsatz dabei! Konzentriere dich ausschließlich auf deine wichtigste Aufgabe.

Wenn du privat unterwegs bist, dann sei das auch mit ganzem Verstand, Herz und Körpereinsatz! Konzentriere dich auf das Jetzt. 

Schaffe dir und anderen in deinem Umfeld Grenzen um ungestört zu bleiben. Lass dich nicht aufhalten. Wer Grenzen setzt wird respektiert und geht sogar als Vorbild voran! Du wirst sehen wie gut andere trotzdem zurecht kommen, auch wenn sie dich gerade nicht erreichen können.

Wenn du das beginnst und konsequent weiterführst, dann wirst du viel viel schneller dort sein wo du hinwillst! Wenn du dich nicht ablenken lässt, nicht versuchst alles gleichzeitig zu erreichen, dann machst du größere Schritte machen. Das macht viel mehr Spaß und motiviert und gibt dir Energie.

Und zwar gilt das für beide Bereiche: Privat als auch Beruflich. Setze Grenzen für deine Kollegen und Vorgesetzten wenn du Zeit mit Freunden und Familie verbringst. Sei konsequent! Vermische es nicht. Gib nicht nach. 

Jede Entscheidung hat Konsequenzen für deine Ziele

Wenn wir uns entscheiden ein Ziel zu erreichen dann heißt das gleichzeitig, dass wir uns in dem Moment gegen alle anderen Ziele entscheiden. Solange bis das eine Ziel erreicht ist, danach fokussieren wir das nächste. Zumindest sollten wir das. 

Aber tust du das wirklich?

Die Antwort lautet wahrscheinlich "nein". Richtig?

Also entscheide dich ab sofort immer das Maximum für deine Lebensbereiche zu erreichen, indem du dich morgens bewusst dazu entscheidest jetzt die Richtung "Arbeit" einzuschlagen und dich darauf zu fokussieren. Ohne Gedanken an Freunde, Familie, Privates. Die Zeit dafür kommt später.

Nach Feierabend entscheidest du dich das alles hinter dir zu lassen und nun die Zeit für Privates maximal zu nutzen. Keine Anrufe oder Emails beruflicher Natur beantworten! Keine Gedanken daran verschwenden!

Genieße diese Zeit! Aber genieße sie getrennt voneinander. 

Halte dich von der vermeintlichen Balance fern, sondern geh immer ins Extrem um automatisch die Erfüllung und Zufriedenheit einer "Balance" zu erreichen und zu erhalten!

Teste dich indem du dich trackst

Hol dir eine App oder nutze zumindest für die Arbeit bitpuls um deine Aktivitäten und vor allem deren Dauer sowie die Anzahl an Unterbrechungen zu protokollieren. Dann bekommst du einmal ein Gefühl dafür wie stark oder eben weniger stark du dich aktuell fokussierst und kannst deinen Fortschritt täglich beobachten.

Gleichzeitig siehst du dann auch wie viel erfolgreicher du in der Zeit geworden bist. Das motiviert und bestätigt wie wichtig Fokus ist statt einer vermeintlichen Work-Life-Balance hinterher zu laufen ;-)!

Happy Tracking! 

Ihr Feedback hilft uns sehr, uns auf die wichtigen Dinge zu fokussieren!

About the Author

Ich bin gern mit Menschen in Kontakt, kommuniziere und diskutiere gerne. Die Eigenschaften 'Hilfsbereitschaft' und ein 'Hang zum Verrückt sein' charakterisieren mich ganz gut. Neben meinem Beruf schließe ich gerade meinen MBA ab. Ehrgeizig und offen für neue Herausforderungen bin ich demnach auch, allerdings nicht immer. Denn auch meine Motivation und Produktivität stellen nicht immer einen exponentiellen Graphen dar. Genau deshalb beschäftige ich mich aber so gern mit diesen Themen und teile Erfahrungen, Wissen und Tipps mit allen die das auch wollen :)


Warning: Undefined variable $language in /homepages/40/d4294974015/htdocs/bitpuls/wp-content/plugins/dsgvo-all-in-one-for-wp-pro/dsgvo_all_in_one_wp_pro.php on line 4293
>