Prokrastination

By Nadya Bujnowski | Leistungssteigerung

Wie wir es schaffen Prokrastination zu Umgehen!

>>Ne, mir fallen jetzt tausend andere Sachen ein, die ich auch noch tun muss. Also dann widme ich mich jetzt mal etwas anderem<<

Wieso eigentlich?

Erwischt du dich nicht hin und wieder auch dabei? Aber weißt du auch, wieso du der Prokrastination verfällst?

Also die Frage, die wir uns dabei stellen sollten ist nicht "durch was wir tatsächlich abgelenkt wurden", sondern "wieso uns überhaupt etwas ablenken konnte - wir waren doch mit einer Sache beschäftigt"?!

More...

Prokrastination betrifft uns alle!

Ob wir es selbst sind, die prokrastinieren oder ob wir verantwortlich für die Produktivität von anderen sind, die prokrastinieren. Eigentlich ist jeder täglich damit konfrontiert. 

Wo setzen wir am besten an, um der Prokrastination "Goodbye" zu sagen?

Fokus und Ablenkung - sie arbeiten gegeneinander. Und genau hier können wir ansetzen. Wenn du deine nächste Aufgabe beginnst, dann schaffst du am besten alles, was du nicht brauchst, von deinem Tisch weg. Bzw. präziser ausgedrückt: räume es aus deinem Sichtfeld!

Zweitens: leg' dir noch einen Zettel und Stift bereit mit dem Titel: Meine Gedanken

Drittens: frage dich: Welchem Ziel willst du mit dieser Aufgabe näher kommen? Was hat das Ziel für einen Zweck für dich (=also wieso willst du es überhaupt erreichen?). Damit verstehst du, wieso es für dich wichtig ist, diese Aufgabe zu erledigen, was sehr viele enorm motiviert. Du kannst es dir natürlich auch gern aufschreiben.

Viertens: Leg los!

Warum Stift und Zettel?

Eine der schwerwiegendsten Ablenkungen können unsere Gedanken sein, die permanent um bestimmte Themen kreisen und sich extrem wichtig machen. Klar, wir wollen sie nicht vergessen. Aber, wir können uns einfach nicht zu 100% auf unsere Aufgabe konzentrieren, wenn wir uns ständig dran erinnern bestimmte Sachen nicht zu vergessen. Deshalb: schreibt sie euch sofort auf. Macht euren Kopf leer, sobald sich störende Gedanken auftun. Und dann geht's weiter.

Warum sich über das eigentliche Ziel bewusst werden?

Es motiviert uns und gibt uns einen Grund uns wirklich zu konzentrieren und mit bester Absicht an die Aufgabe zu gehen. Wir verhalten uns eben anders, wenn wir wissen welchen Nutzen wir selbst aus Situationen ziehen.

Prokrastination durch Ablenkung

Es ist nichts Neues, dass wir permanenten Ablenkungsquellen ausgesetzt sind. Allein das Smartphone bekommt im Schnitt 80 mal / Tag unsere Aufmerksamkeit. Und irgendwie wollen wir uns auch manchmal ablenken lassen. 

Fällt es dir nicht auch auf, dass das oft in Situationen geschieht, in denen unsere Aufgaben mehr Anstrengung und Hirnleistung von uns erwarten? Da kommt dann oft nach kurzem nachdenken: "ok, dann check ich jetzt noch kurz meine Mails, und dann überlege ich weiter"!

Dadurch wird das Ganze aber noch schwerer. Auch wenn wir uns sehr danach sehnen, der Anstrengung aus dem Weg zu gehen, so ist sie genau das Element, dass wir definitiv überwinden sollten, um weiter zu kommen!

Denn: Die unangenehmsten und anstrengendsten Aufgaben sind die, die uns am weitesten voran bringen! Nur, wer hier prokrastiniert, der wird auf bald negative Erfahrungen machen und das Gefühl von Stress empfinden. Warum? Weil wir unseren eigenen Anforderungen nicht entsprochen bzw. Erwartungen nicht wie gewünscht erfüllt haben.

Je fokussierter du bist, desto größer ist dein Schild gegen Prokrastination

Wer war oder ist regelmäßig in einem richtigen Workflow? Wer weiß genau wie sich echter Fokus anfühlt?

Die meisten werden das Gefühl definitiv kennen. Nur, wie oft pro Tag befinden wir uns tatsächlich in diesem Zustand? Meistens selten bis gar nicht, oder?

Deshalb haben es Ablenkungen bei uns oft leicht! Das ist der Grund: fehlender Fokus!

Wenn wir aber wirklich, richtig fokussiert sind, dann bekommen wir Ablenkungen oft gar nicht erst mit. Oder wir wollen sie gar nicht mitbekommen, weil wir gerade so gut voran kommen und die Arbeit dadurch Spaß macht. Nur in diesem Zustand schaffen wir es dann Dinge auszublenden oder gedanklich nicht abzuschweifen.

Tschüss Prokrastination - Hallo Ziel!

Prokrastination ist quasi das Gegenteil von Ziele erreichen. Ergo: entweder du lernst es zu vermeiden bzw. dem vorzubeugen oder du wirst deine Ziele einfach nicht (zeitnah) erreichen.

Was dir neben Stift und Zettel noch hilft ist z.B. ein täglich gleichbleibenden Zeitraum, den du immer ausschließlich nur für dich nimmst, um dich einer Aufgabe zu widmen, die besonders große Aufmerksamkeit und Konzentration verlangt. Halte diese Zeit immer ein und halte sie so lange wie möglich durch. Reagiere in dieser Zeit nicht auf Kollegen, Mails oder sonstige Ablenkungen. Erst danach bist du wieder ansprechbar und aufnahmefähig für anderes.

Wie?

Wie bitte soll das gehen? Die Frage ist berechtigt! Deshalb ein paar Anregungen und ein wichtiger Hinweis: Versuche unterschiedliche Dinge aus, um perfekt fokussiert zu sein in deinem täglichen Fokus-Zeitraum. Das kann für jeden etwas anderes bedeuten: entweder du bist vllt. in einem Besprechungsraum allein für dich, oder du setzt dir Kopfhörer auf und tauchst mit Fokus-Musik ab. Eventuell kannst du deine Zimmertür schließen.

Oder vielleicht besitzt du schon unseren Fokus-Stick, mit dem du dich perfekt konditionieren kannst, um sofort mehr Fokus zu haben und den Kopf frei von Stress zu bekommen? Dann kannst du ihn natürlich auch verwenden, um dich in deine Fokusphase zu begeben und dich aufzulockern.

Probiere aus, was für dich gut funktioniert. Es gibt keine allgemeine, einzige Wahrheit darüber, was am besten funktioniert. Das ist abhängig von dir und deinem Umfeld.

Gewohnheit ist (fast) alles!

Wenn du nun täglich zur selben Zeit hochkonzentriert arbeitest, wirst du merken wie schnell und fast schon automatisch du dich fokussierst. Und: du kommt schneller mit deinen Aufgaben voran, oder? Wie ist es bei dir? 

Wenn du nun das Gefühl hast, dass du diesen Zeitraum gerne ausweiten möchtest und für andere Aufgaben genauso fokussiert sein willst, dann ist das die optimale Chance jeden Tag diese Phase zu verlängern. Du wirst sehen wie viel mehr Spaß es dir macht so fokussiert zu arbeiten, weil du dadurch einfach so unfassbar schnell weiter kommst. Und Erfolg macht eben Spaß!

Fazit:

Prokrastination passiert schleichend. Erst wenn wir uns darüber ärgern, dass wir nicht fertig geworden sind mit unseren Aufgaben, wird uns klar, dass wir abgelenkt und nicht ausreichend fokussiert waren.

Dieses Nichterfüllen unserer eigenen Erwartungen an uns selbst, führt zu enormen Stress und Demotivation. 

Abhilfe schafft Fokus! Versuche dich an die paar Tipps zu halten und sie wirklich zu einem festen Bestandteil deines Tages zu machen. Hol dir den Fokus-Stick und konditioniere dich darauf schnell in eine Konzentrationsphase zu kommen. 

Du wirst dich schnell über die positiven Ergebnisse freuen, mehr schaffen und weniger abgelenkt werden. Sobald du prokrastinierst denkst du einfach an den Grund und den Zweck den diese Aufgabe für dich persönlich hat und machst weiter ;)!

Viel Erfolg dabei ;)!

Ihr Feedback hilft uns sehr, uns auf die wichtigen Dinge zu fokussieren!

About the Author

Ich bin gern mit Menschen in Kontakt, kommuniziere und diskutiere gerne. Die Eigenschaften 'Hilfsbereitschaft' und ein 'Hang zum Verrückt sein' charakterisieren mich ganz gut. Neben meinem Beruf schließe ich gerade meinen MBA ab. Ehrgeizig und offen für neue Herausforderungen bin ich demnach auch, allerdings nicht immer. Denn auch meine Motivation und Produktivität stellen nicht immer einen exponentiellen Graphen dar. Genau deshalb beschäftige ich mich aber so gern mit diesen Themen und teile Erfahrungen, Wissen und Tipps mit allen die das auch wollen :)


Warning: Undefined variable $language in /homepages/40/d4294974015/htdocs/bitpuls/wp-content/plugins/dsgvo-all-in-one-for-wp-pro/dsgvo_all_in_one_wp_pro.php on line 4293
>