Fokus: Was ist jetzt im Moment relevant?

By Nadya Bujnowski | Allgemein

Fokus: was ist jetzt im Moment relevant?

Fokus und Konzentration auch im (Berufs-)Alltag bewahren

Überall lauern Ablenkungen. Aber es gibt eine Methode wie wir sofort & immer erkennen und entscheiden können das richtige zu tun, und den Rest auszublenden.

More...

Wir haben schon festgestellt, dass Multitasking absolut unproduktiv ist. Kurze Wiederholung bzw. Zusammenfassung: Es ist zwar möglich zwei oder mehr Dinge gleichzeitig zu tun ABER es ist unmöglich sich gleichzeitig auf zwei oder mehr Dinge zu fokussieren.

Das Schlüsselprinzip ist der Kamera-Mechanisum:

Wer mit einer Spiegelreflexkamera bereits einmal ein Motiv fokussiert hat, erinnert sich, dass beim Fokussieren eines Motivs der Rest leicht unscharf wird! Diesen Mechanismus sollten wir unbedingt auch beherrschen um ganz bei der Sache zu sein, egal was es ist.

Wenn wir uns entscheiden eine Sache zu tun, dann sollten wir nur diese eine tun, nicht mehr! Und damit du dabei nicht das Gefühl bekommst etwas anderes könnte gerade wichtiger sein, stell dir vor jeder deiner Handlungen die Frage: Was ist jetzt im Moment das Wichtigste? 

Automatisch wirst du dann auch keine störenden Gedanken mehr haben, weil du weißt, dass du bewusst an deinem Ziel arbeitest und nicht an kleinen, unwichtigen, vermeintlich schnell erledigten Aufgaben. Letztere sehen sowieso oft nur so aus als seien sie wichtig, gehören in Wahrheit aber nur zu den wenigen 20% die die Zielerreichung tatsächlich ausmachen.

Fokussiert zu arbeiten setzt also voraus:

zu entscheiden was genau in diesem Moment Relevanz hat und sich ausschließlich darum zu kümmern.

Das Wort Entscheidung hat hier einen ganz besonders hohen Stellenwert! Wie im Podcast von Philipp bereits erklärt steckt in "Entscheidung" das Wort "Scheidung" drin. Sich für eine Sache zu entscheiden heißt gleichzeitig alle anderen Dinge in diesem Moment auszuschließen! 

Hinweis:

Du entscheidest selbst was für dich gerade wichtig ist! Was in deiner Position und Situation gerade am wichtigsten ist! Nur weil Kollegen deine Hilfe brauchen heißt es nicht, dass sie sie JETZT brauchen. Außer es ist im Moment das wichtigste um deinen Zielen näher zu kommen.

Es ist eine Sache diese banale Sichtweise zu verstehen und sie wirklich zu verinnerlichen und zu leben. Denn das heißt zu vielen Dingen die unvorhergesehen und ohne zu fragen auf einen einprasseln abzulehnen, zu stoppen, zu verschieben. Nein sagen tun leider die wenigsten!

Alles fängt mit dem Tagesplan an

Wer sich beim Erstellen des Tagesplans bereits mehrere Prios vergibt, der wird nur schwer entscheiden können was als erstes getan wird. Und er/sie wird gleichzeitig gedanklich an die anderen Prio Aufgaben denken, sich dann evtl. stressen oder zur anderen Aufgabe switchen sobald die aktuelle anspruchsvoll und schwierig wird. 

Das Wort Priorität war Jahrhundertlang nur als Einzahl, im Singular, bekannt. Denn wie kann ich mehrere Dinge gleichzeitig priorisieren? Es gibt immer EINE Sache die wichtiger ist als alles andere! IMMER! Und nur auf die konzentrieren wir uns ab sofort! 

Keine Prio 1-4 mehr vergeben! Aufgaben auflisten, die wichtigste (Prio) markieren, mit ihr starten und nach dem Beenden die Liste updaten! Es wird dann wieder eine Prio Aufgabe geben in diesem Moment. Entscheide dich dafür und fokussiere dich!

Du musst nicht alles zu Ende bringen nur weil du es angefangen hast

Wenn du während einer Aufgabe gerade merken solltest, dass eine andere Aufgabe im Moment eigentlich wichtig ist, dann entscheide dich dafür die aktuelle Sache zu stoppen und dich der aktuell wichtigen Aufgabe zu widmen. 

Leider neigen wir oft dazu alles zu ende bringen zu wollen. Es fühlt sich komisch an Aufgaben zu stoppen. Aber es ist so hilfreich und wertvoll, und in dem Moment das beste was du tun kannst um weiter zu kommen.

Das könnte dich interessieren:

Ihr Feedback hilft uns sehr, uns auf die wichtigen Dinge zu fokussieren!

About the Author

Ich bin gern mit Menschen in Kontakt, kommuniziere und diskutiere gerne. Die Eigenschaften 'Hilfsbereitschaft' und ein 'Hang zum Verrückt sein' charakterisieren mich ganz gut. Neben meinem Beruf schließe ich gerade meinen MBA ab. Ehrgeizig und offen für neue Herausforderungen bin ich demnach auch, allerdings nicht immer. Denn auch meine Motivation und Produktivität stellen nicht immer einen exponentiellen Graphen dar. Genau deshalb beschäftige ich mich aber so gern mit diesen Themen und teile Erfahrungen, Wissen und Tipps mit allen die das auch wollen :)


Warning: Undefined variable $language in /homepages/40/d4294974015/htdocs/bitpuls/wp-content/plugins/dsgvo-all-in-one-for-wp-pro/dsgvo_all_in_one_wp_pro.php on line 4293
>