Viel beschäftigt und enorm unproduktiv – Podcast

By Nadya Bujnowski | Podcast-Insights

Folge 28

Was dich in der Folge erwartet:

Erfahre...

  • ...ob du wirklich viel beschäftigt bist und produktiv bist oder es nur so wirkt?
  • ...wie wichtig es ist, den Fokus nicht zu verlieren
  • ...wie teuer Ablenkungen sein können
  • ...wie du mehr schaffst, ohne so viel zu tun zu haben

More...

Jetzt abspielen:

Überblick

Habt Ihr Kollegen, die permanent hysterisch wirken und sich immer so fühlen, als hätten sie so viel zu tun?

Mit der Wirkung von vielen Zäpfchen im A**** ?

Woher kommt das eigentlich, und was treibt diese Personen?

In vielen Fällen hilft es dem eigenen Selbstbild, auf vielen Hochzeiten zu tanzen, damit viele die eigene Präsenz wahrnehmen können. Der Irrglaube ist, dass dadurch der Eindruck gewonnen wird, dass miese Personen Dinge erledigt bekommen.

Aber genau diesem Irrglauben verfallen diese Personen.

Dadurch "kaufen" sie sich enorm viele Ablenkungen ein, die nach neueren Studien desaströse Auswirkungen auf deren Produktivität haben.

Ich gehe noch mehr auf die Gründe ein und wie Du feststellen kannst, ob Du auch selbst betroffen bist.

--

Wie produktiv bist Du während der Arbeit? Teste jetzt Deinen Produktivitätsindex unter https://bitpuls.de 

Transkript

Hallo und einen wunderschönen guten Morgen, wenn es wieder heißt: der bitpuls Podcast steht an!

Heute möchte ich euch wieder eine ganz kurze, also so wie jeden Tag, eine ganz, ganz kurze Power-Motivations-Runde geben, dass ihr richtig gut in den Tag starten könnt! Also kennt ihr alle diese Leute, die die ganze Zeit abartig gestresst sind? Also so richtig wenn du denen bei denen ins Büro kommst und dann schauen die dich gleich an >>was ist los, ich bin so ein bisschen busy<< kennt ihr? ja? Habt ihr ein paar gerade vor Augen? Das ist sehr schön, und findet ihr wenn ihr die Arbeitsergebnisse bewerten könntet, also bei manchen könnt ihr das vielleicht, findet ihr, dass die produktiv sind? Oder kommt da viel Output raus? Liegt es daran, dass die wirklich so viel zu tun haben? Ich glaube schon, dass sie wirklich viel zu tun haben, aber liegt es wirklich daran? Aber ist die Beschäftigung da wirklich schuld daran, dass die so produktiv sind oder nicht produktiv sind? Das Problem ist, was in diesen Köpfen vorgeht, dass sie denken, sie müssen auf jeder Hochzeit mittanzen. Wenn man auf jeder Hochzeit mittanzt, dann schreibt man viele Mails und dann bekommen alle anderen immer ganz viel von mir mit und das wirkt dann oder das erweckt den Anschein als  wäre ich sehr wichtig und als würde ich viel arbeiten und deswegen machen das manche Leute, die da einen gewissen Komplex haben. Natürlich nicht alle, ist ganz klar. Manche können noch gar nicht aus, aber es gibt eben diese Personen, die diesen Komplex haben und die dann immer probieren alles gleichzeitig zu machen. Das sind auch die, die sofort auf e-Mails antworten. Was da zähle ich mich vielleicht auch selber dazu, weil ich antworte einfach auf e-Mails sofort, wenn ich irgendwie kann, aber das ist nicht immer gut. Weil ich habe schon so oft erzählt, wie wichtig der Fokus ist!

Denn das Problem ist einfach, dass man den Fokus nicht halten kann dadurch, dass ich mich ablenken lassen. Das Problem ist also, da gab es dann irgendwelche Studien von Microsoft und zur Alpha, dass wenn man mal abgelenkt wurde, dass die Ablenkung alleine schon blöd ist, das also, vor allem ich komme aus einem Thema raus durch die Ablenkung und muss dann irgendwann wieder in dieses Thema hinein kommen. Muss mich damit auseinandersetzen, dass ich überhaupt wieder den Gedankengang habe. Das ist so ziemlich das übliche Thema, was wir kennen. Aber diese Studien belegen eben, dass auch noch die Zeit bis wir uns überhaupt dazu aufraffen die Ablenkung zur Seite zu legen, dass die meistens so 15 Minuten im Schnitt beträgt. Also das heißt, ich wurde jetzt gerade abgelenkt, jetzt bin ich gerade nicht mehr in dem Thema drin und dann denke ich mir >>jetzt bin ich eh grad noch nicht drin. jetzt  guck ich gerade nochmal drei Mails an, weil dann habe ich das alles abgearbeitet<< also dann sammelt sich eben noch eine Art von Tätigkeit und so weiter und so fort.

Und dann mache ich das, und dann mache ich das, und dann ist vielleicht schon gleich Mittagessen, da habe ich noch zehn Minuten, ja dann mache ich halt jetzt auch noch was, wo ich jetzt eben mich nicht mehr so stark reinarbeiten muss, zum Beispiel. Jedenfalls passiert es ganz schnell, dass so eine Ablenkung einfach zu 15 Minuten mehr Ablenkung führt. Und genau das ist das Problem, wenn man selber zu beschäftigt ist oder denkt so beschäftigt zu sein. Aus dem Komplex vielleicht heraus. dass man ja, dass die Leute sehen müssen, dass ich arbeite, also das heißt, vielleicht wenn die Ergebnisse nicht gut genug sind oder, ich mein es reicht ja nur wenn die eigene Befürchtung die ist, dass die Ergebnisse nicht so hervorragend sein könnten, wie sie es jetzt vielleicht mein letztes Jahr waren, als man mir auf die Schulter geklopft hat, oder wie auch immer. Eigentlich führt das dazu dass der eigene Druck steigt, was dazu führt, dass man total beschäftigt und beschäftigt ist und dass man sagt >>ich muss total im Muster sein<< und da gibt es halt einfach Leute die sich da total reinsteigern. Und am Ende bringen die halt nichts mehr auf die Strecke.

Aber ich wollte euch mal erklären, wie es vielleicht auf der anderen Seite der Kulisse aussehen kann und natürlich auch Anregungen geben, das dass man diese Leute auch informieren kann, dass man damit vielleicht anders umgehen kann. Aber wenn ihr euch jetzt auch selber darin wiedererkannt haben solltet, dann seid euch einfach mal darüber bewusst und beobachtet euch, weil es ist einfach gar nicht immer nötig! Und die Ergebnisse, das liegt natürlich auf der Hand, wenn man sich regelmäßig ablenken lässt, und dann auch noch mal 15 Minuten braucht, um wieder zurückzukommen. das dann das Ergebnis nicht so gut ist, wie wenn ich diese Ablenkung weggelassen hätte.

Also das ist kein Hokuspokus, das ist glaube ich im Mathematik. So aber in diesem Sinne. ich will nicht viel zu viel verraten, weil ich spreche ein anderes Mal weiter darüber aber bitte erzählt mir zu diesen Punkten was ihr denkt und was eure Erfahrungen sind und wir hören uns dann morgen wieder!

Einen supergeilen Start in den Tag euch allen und bis dann - ciao 

Ihr Feedback hilft uns sehr, uns auf die wichtigen Dinge zu fokussieren!

About the Author

Ich bin gern mit Menschen in Kontakt, kommuniziere und diskutiere gerne. Die Eigenschaften 'Hilfsbereitschaft' und ein 'Hang zum Verrückt sein' charakterisieren mich ganz gut. Neben meinem Beruf schließe ich gerade meinen MBA ab. Ehrgeizig und offen für neue Herausforderungen bin ich demnach auch, allerdings nicht immer. Denn auch meine Motivation und Produktivität stellen nicht immer einen exponentiellen Graphen dar. Genau deshalb beschäftige ich mich aber so gern mit diesen Themen und teile Erfahrungen, Wissen und Tipps mit allen die das auch wollen :)

>