Tracking Software

By Nadya Bujnowski | Allgemein

Eine echte Unterstützung für Ihre Projekte und Mitarbeiter

Wer kennt das nicht? Eine neue Software soll die Effektivität von Mitarbeitern steigern und gleichzeitig Projekte professionalisieren. 

More...

Doch die  Belegschaft ist immer skeptischer. Widerstände entstehen bereits, bevor überhaupt erste Details klar sind. Da stellt sich die Frage, warum die Offenheit gegenüber Neuem so eingeschränkt ist. Und das obwohl es um ein effektives Werkzeug geht, das die eigene Produktivität berechnet. In Folge verbessert man sich sogar persönlich.

Ade, ungeliebte Stempeluhr!

Als erstes sollten Sie richtigstellen, dass es sich bei einer Tracking Software weder um eine modernisierte Form der Stempeluhr noch um eine elektronische Variante des Stundenzettels handelt.

Im Gegenteil! Eine Tracker Software verbannt diese beiden ungeliebten Instrumente zur Zeiterfassung voll und ganz aus Ihrem Unternehmen. Das Tracking System übernimmt das Verzeichnen automatisch. Und ohne jeglichen Aufwand durch den Mitarbeiter, wenn es gewissenhaft angewendet wird.

Nervenaufreibende Eintragungen auf den Stundenzetteln und Warteschlangen vor den Stempeluhren sind Vergangenheit. Die antiquierte Zeiterfassung hat dann ausgedient, was Ihre Kollegen gewiss freuen wird.

Optimierung der Selbsteinschätzung durch Tracker Software

Eine gewissenhafte Tracking Software ermöglicht Mitarbeitern eine Einschätzung über den individuellen Leistungsstand zu treffen. Jederzeit!

Endlich erkennt man, wann und bei welchen Tätigkeiten die persönliche Produktivität maximal ist oder wann Unterstützung hilfreich wäre. Sehen Sie wie flexibel Sie auf kurzfristig anfallende Zusatzaufgaben reagieren. Auch der Live-Fortschritt bzgl. bestehender Deadlines lässt sich aus einer guten Tracking Software ableiten.

Aber eine Tracker Software nutzt noch weitaus mehr

Sie kann nicht nur die eigene Produktivität berechnen, sondern fördert sogar die Motivation. Der Live-Fortschritt spornt einfach an, die Tätigkeiten zu erledigen. Dank aller Informationen spendet sie eine gute Grundlage für eine optimierte Ressourcenverteilung. So werden Mitarbeiter mit nachgewiesen zu hoher Auslastung durch eine entsprechende Umverteilung entlastet.

Die Projekt-Management-Ebene ist der Inbegriff für Planung, Auswertung und Treffen von richtigen Entscheidungen. Das ist freilich hoch anspruchsvoll, vor allem weil alle Mitarbeiter von den Entscheidungen betroffen sind. 

Deshalb unterliegen diese oft zeitaufwändigen Diskussionen und Meetings. Und dennoch werden auch unwirtschaftliche Entscheidungen getroffen. Doch dabei unterstützt eine passende Tracking Software das Management ab jetzt. Denn entsprechende Systeme geben zuverlässige und aktuelle (Live) Auskunft über Fortschritt und Status. Infolge dessen wird Erfolg und Wirtschaftlichkeit messbar. Effiziente Entscheidungen häufiger. 

Warum?

Es ist eine Art Selbstreflexion, die in jedem Unternehmen ein unschätzbar wichtiges Werkzeug darstellt. Selbstreflektierte Menschen verfügen nicht nur über einen nachweislich höheren Grad an Zufriedenheit, ihnen fallenEntscheidungen wesentlich leichter.

Eine gesunde Selbstreflexion (und für diese ist eine Tracking Software ein ausgesprochen hilfreiches Tool) sorgt dafür, dass Sie das Verhalten und die Reaktionen besser verstehen, einschätzen und nachvollziehen können. Dies hilft vor allem in Hinblick auf das Betriebsklima, denn Sie können mit einer gesunden Reflexion ihrer selbst Diskussionen vorbeugen und Streitigkeiten vermeiden.

Management vermeidet Überlastung einzelner Teams

Verbessern Sie den Workflow innerhalb Ihres Teams durch professionelle Tracking Software. Gewöhnen Sie sich and diese Entlastung.

Wie das funktioniert?

Das umfassende Tracking ermöglicht einen ganzheitlichen Überblick über die Auslastung des Teams. Jedes Teammitglied kennt seine Aufgaben genau. Mit der Zeit verbessert sich die persönliche enorm, sodass Pläne realistischer werden.

In der Praxis führt dies zu einfacheren Kommunikation. Weil das Management mithilfe der Tracker Software frühzeitig erkennt, wann Teams der Gefahr einer Überlastung ausgesetzt sind. Wird diese Problematik bereits vor Projektstart erkannt, so können zusätzliche Ressourcen angefordert oder freigemacht und unzumutbare Mehrarbeit vermieden werden. Kurz: es wird rechtzeitig reagiert.

Wirtschaftlich profitieren 

Unternehmen und Mitarbeiter profitieren von einer hohen Transparenz, die ohne eine ausgefeilte Tracker Software gar nicht möglich ist.

Fast jeder, der sieht wie hoch seine persönliche Beteiligung am Projekterfolg ist/war,  erfährt einen extremen Motivationsschub.

Des Weiteren führt die Summe von inzwischen etablierten Verbesserungen (wie zum Beispiel der optimierten Ressourcenverteilung oder der Minimierung von Projektmisserfolgen) beinahe zwangsläufig auch zu einer Steigerung der Firmenstabilität und zur Optimierung des Unternehmensgewinns.

Und davon profitieren letztendlich alle im Unternehmen. 

Angst?

Der Nutzen für Tracker Software geht noch weit über die hier aufgeführten Punkte hinaus. Es sollte aber helfen sich selbst oder Ihren Kollegen die anfängliche Skepsis vor Systemen wie diesen zu nehmen.

Auch sollten sie die größten Zweifel beseitigen, die bei Einführung einer Tracking Software bei einigen Mitarbeitern bestehen könnten, nämlich dass die Arbeitgeber ihren Mitarbeitern misstrauen würden und diese sich dadurch von ihren Vorgesetzten beobachtet und kotrolliert fühlen.

Wenn Mitarbeiter fürchten miteinander verglichen zu werden....

...dann machen Sie Ihnen klar, dass sie damit nur zu max 50% richtig liegen. Denn wenn überhaupt etwas verglichen wird, dann sind es die eigenen Performances zu unterschiedlichen Zeitpunkten oder von ähnlichen Projekte. Ein Vergleich zwischen Mitarbeitern macht wenig bis gar keinen Sinn, denn man will die Performance von einer Person, also die Entwicklung und den Fortschritt, kennen. Und genau dafür braucht man den Vergleich zu sich selbst.

Legen Sie Ihren Kollegen und Kolleginnen dar, dass eine ausgeklügelte Tracking Software herkömmliche und ungeliebte Systeme zur Zeiterfassung abschaffen. Daneben können Sie die Produktivität berechnen und den Erfolg einzelner Teams messen. 

All dies kommt letztendlich dem Unternehmen, vor allem aber jedem einzelnen Mitarbeiter zugute. Sei es durch das verbesserte Betriebsklima, die höhere Anzahl an unternehmerischen und persönlichen Erfolgen. Womöglich auch die Aussicht auf eine Verbesserung des persönlichen Einkommens.

Fazit:

Tracking Software

Verständlich ist, dass einige durch den altmodischen Begriff "Zeiterfassung" abgeschreckt sind und jegliche unternehmerische Entscheidung in diese Richtung vehement ablehnen würden. 

Natürlich hängt das Risiko, überwacht zu werden, letztendlich immer vom Arbeitgeber und seinem Umgang mit diesem Tool ab.

Allerdings haben sich aber nicht nur Softwareanbieter modernisiert und angepasst, sondern auch die Unternehmen, die eine solche Lösung im Einsatz haben (wollen). 

Moderne Tracking Software hat ein Ziel: Mehr Zufriedenheit im Job durch höhere Produktivität!

Dafür brauchen Sie eine Tracking Software, die es Ihnen ermöglicht Ihren status quo zu erkennen, zu reflektieren und besser zu werden!

Ihr Feedback hilft uns sehr, uns auf die wichtigen Dinge zu fokussieren!

About the Author

>