Productivity Hack: PW Manager – Podcast

By Nadya Bujnowski | Podcast-Insights

Was dich in der Folge erwartet:

Erfahre...

  • ...wieso Philipp beim Thema Passwörter emotional wird
  • ...was die Produktivitäts-Metapher mit einer Fliege auf sich hat 
  • ...wie du wieder ein Stück produktiver wirst, und zwar mit dieser Methode jeden Tag aufs Neue
  • ...dass Produktivitätsbooster nicht immer hochinnovative, neue Erfindunden sein müssen, sondern manchmal ganz einfach sind und schon längst existieren - du brauchst sie nur zu nutzen

More...

Jetzt abspielen:

Überblick

Wer kennt nicht diese eine Fliege?

Die, die Dich wahnsinnig macht, weil sie Stunden oder Tage gegen die gleiche Glasscheibe fliegt?

Wenn wir dieses Bild mal auf uns reflektieren, ist die Fliege eigentlich sehr motiviert, diszipliniert und zielorientiert.

Sie macht nichts anderes, als sich auf ihr wichtigstes Ziel zu konzentrieren. Solange, bis sie es erreicht hat.

... und kostet uns damit den letzten Nerv.

Ähnlich wie diese Fliege fühlte ich mich fast jeden Tag mit meinen Passwortlisten, bis ich vor Jahren auf einen Passwortmanager umgestiegen bin.

Von der Sicherheit ganz abgesehen..

Aber der nächste Produktivitätshack kam dann letztes Jahr, als mein neues Notebook auch einen Fingerabdrucksensor bekommen hat.

PW Manager mit Fingerabdrucksensor spart mir so jeden Tag, ca. 30x das eingeben meines 300 Wörter Masterpassworts. Da spare ich mir, wenn ich mal ganz pessimistisch rechne, bestimmt 5 Minuten am Tag.

Das sind ca. 18 Stunden im Jahr. Also fast drei Tage jährlich... in der Realität sind es wahrscheinlich 3 Tage, weil ich mit den 5 Minuten wirklich sehr pessimistisch kalkuliert habe.

Drei Tage haben oder nicht haben... ich entscheide mich auf jeden Fall für die drei Tage. Ich bin damit 3 Tage produktiver... jedes Jahr.

Wenn Du eine Empfehlung brauchen solltest, gib Bescheid.

--

Wie produktiv bist Du während der Arbeit? Teste jetzt Deinen Produktivitätsindex unter https://bitpuls.de 

Transkript

Hallo und herzlich Willkommen zu dieser neuen Folge! Ich hoffe du hast einen ganz frischen neuen Tag für dich entdeckt und deswegen möchte ich dir gerade für diesen neuen Tag mal wieder einen frischen neuen Input geben.

Wir kennen doch alle diese eine Fliege. Du weißt welche Fliege ich meine. Ich meine genau die Fliege. Ne spaß beiseite. Ich meine genau die Fliege die zu dir in die Wohnung oder ins Büro gekommen ist und die dann nicht mehr rauskommt. Das heißt die sieht zwar dass es draußen hell ist und sie möchte natürlich dahin wo es hell ist, aber ihr habt vielleicht schon die Fenster geschlossen oder naja oder sie ist halt nur den kleinen Schlitz im Fenster rein und was macht jetzt diese Fliege? Die möchte einfach raus. Die möchte immer wieder raus oder was heißt immer wieder die möchte eigentlich einfach nur raus. Und die Fliege, damit sie rauskommt, will dahin wo es hell ist, nämlich nach draußen. Aber das Problem ist, dass ihr ja ein Fenster habt und dieses Fenster das hindert sie daran. Eine Biene könnte es auch sein, das wäre das gleiche. Die will auch einfach nach draußen und ist dabei unermüdlich das zu versuchen. Also ich weiß ja nicht was ihr so für Erfahrungen gemacht habt aber ich kenne das so, dass die sogar einen ganzen Tag einfach nur an dieser scheiß Fensterscheibe ist und raus will. Und du denkst dir vermutlich: >>ach hör doch auf, sei doch nicht so blöd<<. Naja auf jeden Fall diese Fliege die will halt einfach raus und die ist auch nicht blöd, sie ist nämlich sehr ehrgeizig. Ja wahrscheinlich ist sie schon blöd aber jedenfalls ist sie sehr ehrgeizig sie weiß was sie will und sie bleibt auch einfach hart dran. Das was ihr halt fehlt ist die richtige Strategie. Sie denkt halt einfach nur >>ich flieg nach draußen, weil ich muss nach draußen und irgendwas hindert mich aber wenn ich's lange genug probier, dann klappt's vielleicht<<. Wahrscheinlich hat sie nicht so ein komplexes Denkvermögen, aber im Prinzip wenn man das mal übersetzt ist es vermutlich genau so. 

Und sowas läuft uns eigentlich auch jeden Tag wieder über den Weg. Nämlich Dinge wo wir entweder aufhören dran zu bleiben oder die anderen Dinge, wo wir dann eben schon dran bleiben, aber kein Ergebnis rauskommt. Das ist wie Einstein glaube ich gesagt hat >>es ist Wahnsinn immer dasselbe zu versuchen und unterschiedliche Ergebnisse zu erwarten<<. So ist es auch mit dieser Fliege. Ich reite gerne auf diesen einfachen Beispielen drauf rum, weil es einfach viel deutlicher visualisiert, wie blöd wir manchmal denken, oder wie kompliziert manchmal die Gedankengänge sind. Ich nehme jetzt heute mal ein ganz einfaches Beispiel aus der Praxis, worauf ich das abbilden lasse. Ich habe mir vor ungefähr sechs Monaten ein neues Macbook gekauft mit Fingerabdrucksensor. Und also nicht, dass ich mir das wegen dem Fingerabdrucksensor gekauft habe, eigentlich überhaupt nicht, weil ich habe da nicht drüber nachgedacht habe zuvor. Und das ist eigentlich auch so ein springender Punkt. Ich denke über manche Sachen nicht nach und hätte dieser Fingerabdrucksensor jetzt extra 200 Euro gekostet, zum Beispiel, dann hätte ich ihn auch nicht genommen, weil da überhaupt kein Bedarf an diesem Ding hab. Jetzt, als ich es aber bekommen habe, sage ich euch, der Fingerabdrucksensor das ist mein Produktivitätguru seitdem! 

Wenn ich mich nämlich jetzt mal als Fliege betrachte, ich habe sowieso schon einiges aus meinem Fliegen-dasein reduziert, indem ich einen Passwortmanager habe. Ich glaube die meisten von euch haben wahrscheinlich ein Passwort-Manager. Ein paar meiner Kunden nutzen Excel-Listen. Ich habe in den VPNs meiner Kunden, wo ich keinen Passwortmanager haben kann, habe ich Textdateien für viele Passwörter, natürlich verschlüsselt. Aber es geht darum, wir müssen ja in zig unterschiedlichen Systemen, also bei mir sind's bestimmt 30 oder 40, immer permanent unterschiedliche Passwörter haben da habe ich jetzt nur von SAP-Systemen gesprochen. Wenn ich jetzt mal alle anderen Plattformen dazu nehme sind es wahrscheinlich 300 oder 400. Und ich brauche nicht erzählen, dass es ein riesen großes Sicherheitsrisiko ist, überall das gleiche Passwort zu verwenden. Weil was wurde letzten gehackt, twitter und Knuddels wurde auch gehackt und bei t-online wurden Daten geleaked und wenn einer halt an dein Passwort kommt und du benutzt es überall, was meinst du, was der erst mal mit dieser neuen Passwortliste ausprobiert. Der geht auf gmx, web.de, bla bla bla und probiert einfach mal diese Passwörter durch, natürlich mit einer E-Mail-Adresse. So und an diese E-Mail-Adresse steht ja auch noch wo er es probieren soll nämlich @ web.de oder @ gmx, also gleiche Passwörter sind böse! 

Deswegen sind Passwort-Manager gut, solange sie sicher sind. Und sie sind aber vor allem auch ein unglaublicher Produktivitätsbooster, weil ich mache mir nämlich keine Gedanken, also ich mache mir noch Gedanken über mein Master-Passwort, aber sonst um nichts mehr. Und mein Masterpasswort ist jetzt ungefähr so 300 Zeichen lang, wo ich eine ganze Geschichte eigentlich runter erzähl und das ist aber auch nicht schlimm, weil ich dahinter eben dann diese ganzen anderen Passwörter habe. Und jetzt, guess what!? Jetzt kam auf einmal dieser Fingerabdrucksensor. Ich muss nur noch mit dem einen Finger drauf drücken und auf einmal habe ich das richtige Passwort zur Verfügung. Und das ist mir nie aufgefallen! Aber ich spare mir diese 300 Zeichen, die ich eingeben muss und wie oft muss ich die eingeben jeden Tag? Ja fucking nochmal fast jedes Mal, wenn ich ein Passwort brauche. Und ich brauche ziemlich oft ein Passwort!

Also wer von euch noch kein Passwort-Manager hat: hier die ultimative Empfehlung kauft euch einen oder es gibt auch viele kostenlose. Also zwei. Fragt mich einfach welche ich da zu empfehlen habe. Ich kenne zwei, die kostenlos und super sind. Ich persönlich nutze den kommerziellen "one-Password", aber fragt mich nach dem kostenlosen! Ich sag euch auf jeden Fall ist es ein unglaublich großer Produktivitätsbooster und der Fingerabdrucksensor setzt dann eben noch einen oben drauf: dass ich nämlich das Master-Passwort nicht permanent wieder eingeben muss und so einfach! Und deswegen gebe ich den Fingerabdrucksensor auch nicht mehr her, weil ich jetzt gemerkt habe, und das ist leider ganz oft so, manchmal müssen wir Dinge ausprobieren oder zu ihnen gezwungen werden so mehr oder weniger, dass wir sie überhaupt wertschätzen können, und der Fingerabdruckscanner ist eines dieser Themen, dass mich so gefesselt hat. Hört sich jetzt ein bisschen emotional an. Nein, aber das hat mir wirklich angetan  unddas ist unglaublich gut! Also in diesem Sinne, holt euch euren Passwort-Manager wenn noch nicht geschehen und werdet produktiver mit euren Passwörtern! 

Bis dahin einen wunderschönen Tag noch und einen unglaublich produktiven Tag wünsche ich dir vor allem! Dann hören wir uns wieder in der nächsten Folge!

Ihr Feedback hilft uns sehr, uns auf die wichtigen Dinge zu fokussieren!

About the Author

Ich bin gern mit Menschen in Kontakt, kommuniziere und diskutiere gerne. Die Eigenschaften 'Hilfsbereitschaft' und ein 'Hang zum Verrückt sein' charakterisieren mich ganz gut. Neben meinem Beruf schließe ich gerade meinen MBA ab. Ehrgeizig und offen für neue Herausforderungen bin ich demnach auch, allerdings nicht immer. Denn auch meine Motivation und Produktivität stellen nicht immer einen exponentiellen Graphen dar. Genau deshalb beschäftige ich mich aber so gern mit diesen Themen und teile Erfahrungen, Wissen und Tipps mit allen die das auch wollen :)

>